Verzweigungen

Bei Verzweigungen werden bestimmte Bedingungen auf deren Erfüllung bzw. Nicht-Erfüllung geprüft. Eine solche Bedingung kann den Programmverlauf maßgeblich beeinflussen, weshalb diesen Elementen einer Programmiersprache eine große Bedeutung zukommt.

Die IF-ELSE-Verzweigung:

Um den Programmablauf zu steuern, können if-else-Verzweigungen verwendet werden.

Der Aufbau einer solchen Verzweigung sieht wie folgt aus:

if(Bedingung){
Befehle_die_ausgeführt_werden_wenn_Bedingung_
erfüllt_ist();
} else {
Befehle_die_ausgeführt_werden_wenn_Bedingung_
nicht_erfüllt
_ist();
}

Ablauf:

Zunächst wird geprüft, ob die Bedingung (z.B. a >= 10) erfüllt ist.
Ist dies der Fall, werden die Befehle im Code-Block nach der if-Anweisung ausgeführt.
Wird die Bedingung nicht erfüllt, werden die Befehle im else-Code-Block ausgefüht.

Beispiel:

Ein Unternehmen, welches Gesichtscremes herstellt, möchte noch mehr junge Leute zwischen 18 und 30 Jahren auf die neue Feuchtigkeitscreme aufmerksam machen. Daher sollen alle bisherigen Kunden

  • im Alter zwischen 18 und 30 Jahren eine E-Mail mit der Werbung für das neue Produkte erhalten,
  • über 30 Jahren eine E-Mail mit der Werbung der bisherigen Produktpalette erhalten,
  • unter 18 Jahren keine E-Mail erhalten, da das Unternehmen im Moment kein passendes Produkt für diese Altersklasse hat.

 

Nun stellt sich die Frage, wie sich so eine Verzweigung darstellen lässt. Damit ihr es euch einfach vorstellen könnt, haben wir schon mal ein Schaubild angefertigt. Und für die Neugierigen unter euch, ist nach diesem Bild auch noch eine Verlinkung zu einem kleinen Programm- Code.

 

 

Hier findest du dazu auch noch ein Programmcode Beispiel: Code